Seit über 5 Jahren gibt es den „Kunsthimmel“ inzwischen in Karlstadt

Christel Gaida + Dietmar Hirn

Christel Gaida + Dietmar Hirn

Aus der ehemaligen Abteilung „Puppenreparatur“ wurde im Juni 2018 die „Puppenklinik- Karlstadt“ ins Leben gerufen.

Als Gag begonnen; entwickelte sich die Marktlücke so rasant, daß sich auch die Presse dafür interessierte und die „Main Post“ eine ganze Seite der „Klinik“-Eröffnung widmete. „Chefärztin“ Christel Gaida repariert schon seit über 30 Jahren „kranke“ Puppen und Teddys. Neben der enormen Erfahrung kommen ihr dabei auch ihre unendliche Geduld und die Liebe zum Detail zugute. Der bisher älteste „Patient“ war eine Puppe von 1894.

Wir „operieren“ Porzellanpuppen bis Stoffpuppen und Teddys; alles was möglich ist. Zur Fairness gehört aber auch, auf die mögliche Unrentabilität hinzuweisen. Dies gilt insbesondere bei Spielpuppen. Sammler hingegen stellen den ideellen Wert allem voran.

Natürlich braucht eine „Klinik“ auch eine Verwaltung. Und da kommt Dietmar Hirn ins Spiel. Als ehemaliger Geschäftsführer eines Unternehmens bringt er seine Erfahrung in PR und Finanzwesen ein. Damit wurde ein kompetentes Führungs-Duo geschaffen.

Ein Hobby von Hirn sind Arbeiten mit Holz, und daraus entstand die Idee, maßgeschneiderte Puppenmöbel zu bauen, die es nirgendwo ein zweites mal gibt.

Wir legen großen Wert darauf, so viel als möglich auf Kunststoffe zu verzichten, und verwenden nur Multiplex-Holz aus Birke und Pappel. Ikea-Pressspan und China-Kunstholz ist bei uns tabu.

Unsere Philosophie basiert auf Werterhaltung der Puppen und den damit verbundenen Erinnerungen und Emotionen in Kombination mit aufwertendem Accessoire.

Wir freuen uns über jede neue Herausforderung

Ihre Christel Gaida + Dietmar Hirn